Auch der schönste Putz kommt irgendwann in die Tage und wird unansehnlich. Ausdünstungen in der Küche, Zigarettenrauch oder Rauch aus dem offenen Kamin. Staub und Partikel in der Luft setzen sich in die Putzstrukturen und lassen diese schmutzig wirken. Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb man seinen verputzten Wänden eine Frischekur verpassen sollte. Vielleicht ist es auch nur der Wunsch nach nach einer Umgestaltung, nach neuen Farben, passend zur neuen Einrichtung. Und immer nur weiß ist auf Dauer ja auch langweilig. So mancher würde jetzt seine Putzwand einfach mit herkömmlicher Wandfarbe auf Dispersionsbasis neu streichen. Vielleicht noch mit einer Abtönfarbe einfärben. Was viele aber nicht wissen: Dispersionsfarbe  schlämmt – je nach Qualität – die feinen Putzstrukturen mehr oder weniger stark zu. Der positive Effekt mineralischer Putze – die Atmungsaktivität – würde sprichwörtlich weggewischt. Der ehemals grobe Putz würde nach einer Behandlung mit klassischere Wandfarbe mehr nach einer Rauhfasertapete aussehen. Neu eingefärbt, aber seiner positiven Eigenschaften größtenteils beraubt.

Knauf Easy Serie inkl. Zubehör für Putz und Farbe © Matthias Blaß

Knauf Easy Serie inkl. Zubehör für Putz und Farbe © Matthias Blaß

Knauf EASYFRESH – Renovierfarbe für Putzstrukturen

Um den oben beschrieben Herausforderungen richtig zu begegnen, bietet Knauf im Rahmen seiner EASY-Produktlinie eine Neuheit für all diejenigen an, welche die Vorteile ihrer mineralischen Putzuntergründe und die positiven Effekte auf das Wohnklima erhalten wollen. Mit EASYFRESH gibt es eine Farbe, die speziell auf Putzuntergründe ausgelegt ist. Diese Farbe ist die perfekte Ergänzung zum Knauf EASYPUTZ, einem streichbaren Putz zur kreativen Wandgestaltung. Im Rahmen eines aktuellen Produkttests hat uns Knauf sowohl den EASYPUTZ als auch die neue EASYFRESH zur Verfügung gestellt.

Extra-Tipp
Für die Arbeit mit Knauf EASYPUTZ und dem Auffrischen maroder Gipskartonwände, gibt es hier einen passenden Produkttest mit umfangreichem Bildmaterial.

Die EASYFRESH Farbe ist gebrauchsfertig in einer Gebindegröße von 7,5 kg zu erhalten. Die Kilogrammangaben verwirren etwas, da die meisten Hersteller ihre Wandfarben in Liter-Gebinden anbieten. Hier muss man dann schon mehr auf die angegebene Ergiebigkeit (Reichweite) achten. Diese ist bei der EASYFRESH mit 62,5 m² angeben. Im Schnitt reichen die Farben anderer Hersteller bei 10-Liter Gebinden auch zwischen 60 – 80 m². Allerdings sollte man sich nicht nur auf die Herstellerangaben verlassen. Wir haben im Rahmen unseres Tests auch die Decke und eine Wand neu weiß gestrichen und dafür (leider) die billige Alpina genommen. Mal davon abgesehen, dass diese Farbe spritzt ohne Ende – was gerade bei der Decke total nervt – musste ich die Flächen auch zwei Mal streichen, um eine ordentliche Abdeckung zu erhalten. So reichen 10 Liter mal schnell nur noch für 40 m². Ist also alles immer eine Frage der Perspektive.

Die Vorteile laut Knauf sind unter anderem folgende:

  • Gebrauchsfertig in Weiß
  • Compact Colors in 10 Farbtönen erhältlich
  • Erhalt der ursprünglichen Putzstruktur
  • Erhalt der Atmungsaktivität mineralischer Putze
  • Hochdeckend, abriebfest und leicht zu rollen
  • Auch für andere glatte Untergründe und Tapeten geeignet
  • Für Wand und Decke
  • 7,5 kg reichen für etwa 62,5 m²
  • Bei allen großen Baumärkten in Deutschland erhältlich

Weiß oder doch lieber farbig?

Knauf Compact Colors zum Einfärben von Putz oder Farbe © Matthias Blaß

Knauf Compact Colors zum Einfärben von Putz oder Farbe © Matthias Blaß

ESAYFRESH ist gebrauchsfertig in weiß. Es werden jedoch aktuell 10 kreative Farbtöne angeboten, um seine Wände individuell gestalten zu können. Ich wollte sowohl eine glatt verputzte Wand und die mit EASYPUTZ neu gestaltete Wand streichen. Beide grenzen an eine mit Baumwollputz gestaltete Außenwand an, die eine graue Grundfarbe mit grünlichen Farbsprenkeln hat. Aus diesem Grund hatte ich mich bei der Anfrage von Knauf für die Compact Color „Sand“ entschieden. Die schien mir am besten zu passen. Ich habe mir dann allerdings im Toom Baumarkt noch eine zweite Portion Compact Color geholt, da mir die Farbangabe bei 6 g (so viel ist in den Farbdöschen enthalten) zu hell erschien. Wie man auf dem Foto rechts sehen kann, hat das Pulver eine unterschiedliche Farbe (Links Abfüllung 01/2013, rechts aus 09/2011). Das liegt an den unterschiedlichen Herstellungschargen. Knauf empfiehlt ausdrücklich beim Kauf mehrerer Farben immer solche der gleichen Charge zu nehmen. Ansonsten kann eine gleichmäßige Farbgebung nicht gewährleistet werden. In unserem Fall war das kein Problem, da beide Portionen zusammen vermischt wurden. Am besten vermischt man das Pulver mit einem Quirlaufsatz für die Bohrmaschine. Das geht am bequemsten und gleichmäßigsten. Nach etwas fünf Minuten ist das Thema durch und man hat seine fertig eingefärbte EASYFRESH und kann loslegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Verarbeitung der Renovierfarbe an Wänden

Nach dem spritzigen Vergnügen beim Streichen mit der Alpina-Farbe und dem Streichputz, war ich auf die Verarbeitungsqualität der EASYFRESH-Farbe doch etwas gespannt. „Spritzt nicht“ sagen ja viele. Aber kaum legt man mit der Walze los, hat man die Farbe im Gesicht. Als Brillenträger ist das besonders lustig. Also erst mal wieder alles ringsherum mit alten Tüchern abgedeckt und die Möbel aus dem Weg geräumt. Dann wie üblich die Ränder mit Pinsel und kleiner Walze vorbereitet damit man die großen Flächen mit der Walze bearbeiten kann. Hier bietet Knauf im Übrigen eigenes Zubehör an. Die hochflorige Auftragswalze aus dem EASY-Sortiment passt perfekt in den Farbeimer und die Farbve lässt sich mit ihr sehr gut auftragen.

Farbton "Sand" im noch feuchten Zustand © Matthias Blaß

Farbton „Sand“ im noch feuchten Zustand © Matthias Blaß

Frisch aufgetragen und noch im feuchten Zustand erschien mir der Farbton doch fast etwas zu grün und kräftig. Vielleicht hätten 6 g doch ausgereicht. Aber aus Erfahrung wusste ich, dass Wandfarben beim Trocknen oft sehr stark aufhellen. Daher wollte ich mich einfach positiv überraschen lassen. Eine weitere äußert positive Überraschung war die angepriesene Produktqualität. Die EASYFRESH spritzt wirklich überhaupt nicht! Da liegen echte Welten zwischen der Knauf-Farbe und dem bereits erwähnten Wettbewerbsprodukt. Und auch die Deckkraft kann durchaus, wie angegeben, als „hochdeckend“ bezeichnet werden.

Trotz Farbauftrag bleibt die Putzstruktur erhalten © Matthias Blaß

Trotz Farbauftrag bleibt die Putzstruktur erhalten © Matthias Blaß

Was die Atmungsaktivität der Farbe betrifft, so kann man das als Laie natürlich nur schwer beurteilen. Auch das gefühlte Wohnklima ist doch eine sehr subjektive Angelegenheit. Wie bereits erwähnt haben wir ein Außenwand in diesem Schlafzimmer mit einem Baumwollputz gestaltet. Auch dieser soll einen guten Einfluss auf das Wohnklima haben. Was man auf alle Fälle merkt ist die gute Dämmeigenschaft des Baumwollputzes. Die Außenwand fühlt sich nicht kalt an. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass alleine durch das Material Feuchtigkeit besser gebunden und wieder gleichmäßig an den Raum abgegeben wird. Gleiches soll ja auch mineralischer Wandputz machen. Und obwohl die EASYFRESH sich recht dickflüssig anfühlt, schlämmt sie die Oberflächenstruktur des Putzuntergrundes nicht merklich zu. Daher rührt vermutlich auch die Aussage von Knauf, dass die Struktur – in unserem Fall eine 0,5 mm Körnung – sehr gut erhalten bleibt. Und damit auch die Atmungsaktivität des Putzes.

Fazit:

Insgesamt muss ich sagen, dass sich die Farbe sehr gut verarbeiten lässt. Deckkraft und Streich- bzw. Walzverhalten sind sehr gut. Es spritzt wirklich nichts. Betrachtet man gerade die Deckkraft und die Verarbeitungsqualität so ist das Preis-Leistungsverhältnis wirklich top. Ein 7,5 kg Gebinde kostet im Schnitt 36 €. Vergleichbare Wandfarben anderer Hersteller liegen auf ähnlichem Niveau. Möchte man die „besseren“ Farben, zahlt man aber schnell mal 10 – 20 € mehr für ein 10 l-Gebinde. Und da man die EASYFRESH von Knauf auch als ganz normale Wand- oder Deckenfarbe einsetzen kann, ist sie für mich auf alle Fälle eine Altgernative als Allround-Farbe für den Innenbereich. Für weiße Flächen ebenso wie für farbig gestaltete Wände. Wer mehr zur Knauf EASYFRESH wissen möchte kann zum einen in vielen Regionen auf Knauf-Seminare zurückgreifen, oder er informiert sich auf der entsprechenden EASYFRESH Produktseite mit Farbbeispielen und einem E-Book.

gesponserter Artikel



Hinweis zu Sponsored Posts: Sponsored Posts sind Artikel, die unsere Redaktion im Auftrag der Sponsoren erstellt und die mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Diese Artikel enthalten Bild-/Videomaterial der Unternehmen und stellen Produkte oder Dienstleistungen werblich dar (Werbung / Anzeigen). Bei Fragen zu Sponsored Posts freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.