Insektenschutz für die eigenen vier Wände

Insektenschutz mit Fliege

Insekten sind äußerst nützliche Tiere, doch für die meisten Menschen stellen sie ein Graus dar. Damit sich das große Krabbeln weiterhin auf den Garten beschränkt und sich nicht in Haus oder Wohnung verlagert, gibt es einige Hilfsmittel. Im folgenden Artikel stellen wir einige Möglichkeiten vor, wie man das eigene Zuhause in ein insektenfreies Reich verwandeln kann.

Warum überhaupt Insektenschutz?

Im Gegensatz zu Hunden und Katzen sind Insekten wenig ansehnlich. Die langen, dürren Beine jagen den meisten Menschen eine Gänsehaut über den Rücken und ein Blick in die Augen sorgt für Albträume. Kein Wunder also, dass in Deutschland rund 28 Prozent der Bevölkerung gegen eine Insektenphobie kämpft – und die Ängste sind nicht ganz unbegründet.

So rauben Käfer gut und gerne den Schlaf, Stechmücken stürzen sich mit Hochgenuss auf jede freie Körperstelle, um köstliches Blut zu entnehmen und hinterlassen ein juckendes und wenig ansehnliches Andenken. Mücken sind verantwortlich für Kotflecken an der Einrichtung und platzieren ihre Fliegeneier sogar im Essen. 

Wer sich vor dem Eindringen der Insekten schützen möchte, hat mehrere Optionen. So wurden in den letzten Jahrzehnten unzählige Möglichkeiten entwickelt, um die kleinen Krabbeltierchen von Haus und Wohnungen fernzuhalten. Die Wahl ist abhängig von den eigenen Präferenzen und Anforderungen.

Welche Möglichkeiten des Insektenschutzes daheim gibt es?

So unansehnlich und unangenehm Insekten auch sind, sie tragen zum Gleichgewicht unserer Erde bei. Während Bienen fleißig Blumen bestäuben, dienen viele andere Insekten als Nahrung für Vögel und andere Kleintiere. Gäbe es Spinnen, Käfer und Co. nicht, würde unsere Nahrungskette aus dem Gleichgewicht kommen und zu 90 Prozent einbrechen. 

Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Weg zu finden, die Insekten fernzuhalten, ohne sie zu töten:

Moskitonetz

Das Moskitonetz (W) ist die optimale Wahl, um einen spezifischen Bereich vor Eindringlingen zu schützen. Der Schutz wird schnell und einfach mit einer Hakenschraube befestigt und sorgt im Schlaf- und Kinderzimmer für sanfte Träume und auf Balkon oder Terrasse für ungestörtes Entspannen.

Insektenschutzrollos für Türen & Fenster

Mit speziellen Rollos war der Insektenschutz noch nie einfacher! Nach einmaliger Montage können die Insektenschutzrollos zu jeder Tages- und Nachtzeit eingesetzt werden. Mit wenigen Handgriffen ist das Fliegengitter entrollt und kann seine volle Wirkung entfalten. Wird es nicht benötigt, rollt man das Gitter wieder ein. Die Rollos sind äußerst platzsparend und können problemlos montiert werden. Es gibt sogar Varianten, die lediglich aufgeklebt werden und somit den Tür- oder Fensterrahmen nicht beschädigen.

Insektenschutzrahmen für Fenster

Insektenschutztüren

Im Frühling und Sommer stehen Balkon- und Terrassentüren häufig den ganzen Tag über offen. So können Wärme und Sonnenstrahlen ins Haus ziehen. Leider verirren sich somit auch immer wieder Insekten ins Innere. Wer über ausreichend Platz verfügt, kann sich für eine Drehtür mit Fliegengitter entscheiden. Sie funktioniert wie eine herkömmliche Tür und kann geöffnet oder geschlossen werden. Eine andere Option ist die Insektenschutztür zum Schieben. Doch Vorsicht! Ist die Tür nicht eingerastet, finden Fliegen, Stechmücken und Co. einen Weg in den Wohnbereich. 

Fliegengitter

Die wohl preiswerteste Variante für Fenster und Türen sind Fliegengitter. Sie sind in unterschiedlichen Gewebearten, Farben und Größen verfügbar und können auf die benötigte Größe angepasst werden. Halt findet die Vorrichtung mittels selbstklebendem Klettband. Neben der Standardversion gibt es auch Modelle, die über einen integrierten Sonnen- oder Pollenschutz und Reißverschluss verfügen. 

Insektenschutz-Lamellentüren und -vorhänge

Schreckt man vor festinstallierten Lösungen zurück, kann auf Insektenschutz-Lamellentüren und -vorhänge zurückgegriffen werden. Der Insektenschutz wird mithilfe von Gewichten am unteren Ende fixiert, wodurch Insekten der Weg effektiv versperrt wird. Diese Option eignet sich in erster Linie für Mietwohnungen, da ein Schutz geboten wird, der sich rückstandslos entfernen lässt. Selbstklebendes Klettband oder Klemmprofile sorgen für einen optimalen Halt. 

(Bildrechte: Bild von triyugowicaksono von pixabay)

Tranzparenzhinweis: Wir kennzeichnen redaktionelle Artikel und Affiliatelinks mit denen wir Geld verdienen.