Im Herbst muss man noch mal im Garten ran und seine Hecken, Büsche und Bäume zurechtschneiden. Dabei fällt natürlich einiges an Grünschnitt an, den man vielleicht auf seinem Grundstück entsorgen kann. Aber die wenigsten werden ausreichend Platz zur Verfügung haben. Daher bleibt nur, das Ganze zu entsorgen. Entweder man packt alles auf den Hänger oder in einen Transporter und fährt es zum nahegelegenen Recyclinghof – und kann es dort im besten Falle kostenlos abgeben – oder man schreddert es klein und kompostiert es. Für letztere Aktion braucht man dann das passende Gartenwerkzeug, zum Beispiel einen Elektro-Häcksler.

Al-Ko Easy Crush LH 2800 Ansichten

Wir hatten vor ein paar Jahren schon mal einen Gartenhäcksler von Bosch. Den hatten wir zusammen mit unseren Nachbarn gekauft, denn man braucht das Teil ja eigentlich nur ein bis zwei Mal im Jahr. Und dafür muss man sich ja nicht alles selbst kaufen. Aber insgesamt hat der grüne Kollege nicht ganz so performed, wie wir uns das vorgestellt hatten. Der Einzug war nicht so gut und das Messer war auch recht schnell stumpf und die Schraubfixierung des Einfüllstutzens brach nach einem Jahr in Gebrauch ab. Alles in allem gab es mehr Frust statt Lust, was dem Häcksler schlussendlich einen stillen Tod bescherte – ebenfalls auf dem Recyclinghof.

Meine Frau Heike hat mich aber immer wieder gefragt, ob wir nicht wieder einen kaufen könnten, um den Grünschnitt zu zerkleinern. Es falle ja schließlich immer so viel an und alleine für den Transport oder die Entsorgung in der Biotonne, wäre es ja schon praktisch. Da ich meiner Frau ja nichts abschlagen kann, habe ich dann meine Ansprechpartnerin bei der Firma Maschinenhandel Meyer angesprochen, mit denen wir schon einmal einen Leitertest durchgeführt hatten, ob es da keine Möglichkeit geben würde. Und frei nach dem Motto „wer häckseln will, muss freundlich sein“, hat man uns tatsächlich ein Vorführgerät zum Testen zur Verfügung gestellt.

Wie funktioniert ein Häcksler?

Zunächst unterscheidet man die Häcksler nach den unterschiedlichen Schneidgeräten (Messer oder Walzen).  Messerhäcksler sind in der Regel günstiger und zerhacken mit ihren Messern Äste oder Gestrüpp mit sehr hohen Drehzahlen (> 3.000 Umdrehungen/Minute). Dadurch sind solche Geräte auch meistens lauter als Geräte mit Walzen. Ein weiterer Nachteil ist, dass das Häckselgut nicht automatisch eingezogen wird, sondern nachgeschoben werden muss. Was aus dem Messerhäcksler herauskommt, ist dafür aber viel feiner und kann z.B. sehr gut zum Mulchen genutzt werden.

Walzenhäcksler arbeiten mit sehr geringeren Geschwindigkeiten (der AL-KO LH 2800 z.B. nur mit 46 Umdrehungen/Minute), dafür aber mit höherem Drehmoment und durch die Walzen wird das Material auch automatisch in das Schneidwerk eingezogen. Walzenhäcksler scheiden und zerquetschen das Gut eher, das Ergebnis ist dann nicht ganz so fein wie bei einem Messerhäcksler, dafür eignet es sich besser zum Kompostieren. Ein weiterer Vorteil dieser Gerätekategorie ist, dass sie deutlich leiser ist, als die Messerhäcksler. Man kann das auch gut im folgenden Video sehen bzw. hören. Das Arbeiten mit dem Leisewalzenhäcksler von Al-Ko (daher auch der Name) geht problemlos ohne Gehörschutz. Wie ein Leisehäcksler mit Walzen technisch funktioniert ist hier bei selbst.de sehr gut in einer Abbildung erklärt (auf Seite 3).

Al-Ko LH2800 Grünschnitt

Wie haben wir den Häcksler getestet?

Natürlich im eigenen Garten und im Livebetrieb! Heike hatte schon die Tage davor einiges an Kleinzeug geschnitten und zur Seite gelegt. Ich habe mir dann noch weiteres Testmaterial besorgt, in dem ich einen toten Holunderstrauch aus unserem Knick geholt habe. Den Holunder hat vermutlich eine Wühlmaus über die Wurzeln gekillt. Um Büsche oder kleinere Bäume zu fällen eignet sich übrigens eine Säbelsäge sehr gut, denn sie ist klein und kompakt und frisst sich durch nahezu alles durch. Ich habe versucht, das Arbeiten mit dem Easy Crush in folgendem Video möglichst anschaulich festzuhalten. Was man darin ganz gut sehen kann, ist der problemlose Einzug unterschiedlichen Materials, die Sicherheitseinstellung am Fangkorb und auch das Ergebnis des Schredderns. Was man eher hört als sieht, ist die „angenehme“ Lautstärke des Leisehäckslers 😉 Darüber wird sich jeder Nachbar freuen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Technische Daten Elektro Leisehäcksler AL-KO Easy Crush LH 2800

  • Leerlaufdrehzahl: 46 minˉ¹
  • Max. Leistung: 2800 W
  • Schneidsystem: Walze
  • Max. Astdurchmesser: 42 mm
  • Max. Materialdurchsatz: 80 kg/h
  • Gewicht: 29 kg
  • Fangbox: 48 l
  • Schutzklasse: I
  • Schalldruckpegel: 77,8 dB(A)
  • Produktabmessungen: ca. 60,5 x 58 x 39 cm
  • Antriebsart: Elektrisch

Al-Ko LH2800 Steuerung und Einfüllöffnung

Mein Fazit:

Auch wenn ich jetzt nur unseren alten Bosch Messerhäcksler mit diesem Walzenhäcksler von AL-KO vergleichen kann, ist für mich das Ergebnis relativ eindeutig. Der AL-KO ist angenehm leise für einen Gartenhäcksler. Die Einstellmöglichkeiten am Bedienfeld sind einfach und funktional. Vortrieb und Rücktrieb bei Verstopfung der Walze klappen recht gut. Man sollte allerdings nicht im laufenden Betrieb die Richtung ändern. Denn dann haut es einem schnell mal die Sicherung raus 😉 Wie im Video zu sehen, läuft der Motor auch nicht an, wenn der Auffangbehälter nicht richtig geschlossen ist. Das bietet Schutz vor unabsichtlichem (?) Herumtasten im Walzwerk, z.B. zum Reinigen. Denn dort kommt man nur ran, wenn der Behälter herausgenommen wird. Dann springt aber der Motor nicht an.

Der Einzug klappt auch problemlos. Selbst bei krummen Ästen mit seitlichen Auswüchsen. Selbstverständlich hat auch dieses Gerät seine Grenzen. Ab einer gewissen Aststärke ist Schluss, und zu sehr verzweigte Äste sollte man lieber zurechtschneiden. Das hilft auch gegen „peitschende“ Schläge zu langer Äste beim Einzug. Das Ergebnis des Häckselvorgangs ist für meine Begriffe auch völlig in Ordnung. Sowohl relative grüne und frische Pflanzenstiele aber auch trockene Äste zerquetscht der LH 2800 sehr gut. Das Ergebnis kann man entweder auf dem Kompost entsorgen oder man hat zumindest sehr kleines Material, das man in Müllsäcken viel besser wegbringen kann, als unzerkleinert. Und nicht jeder hat einen Hänger oder eine Pritsche parat.

Einen Punkt fand ich allerdings nicht so toll. Den Stromanschluss. Hier muss man schon passende Kabel mit schmalen Anschlüssen haben. Ich konnte mein Verlängerungskabel, das extra für den Außenbetrieb geeignet ist, nicht anschließen, da der Stecker zu groß war (Abbildung links). Hier würde ein etwas vorgesetzter Anschluss vielleicht besser funktionieren.

Al-Ko LH2800 Stromanschluss

Insgesamt ist der AL-KO Easy Crush LH 2800 ein recht funktionaler, stabiler und sicher stehender Elektro-Leisehäcksler, der im normalen „Hobby“-Gartenbereich so ziemlich alles kleinhäckseln sollte, was anfällt. Durch das recht hohe Gewicht von fast 30 kg steht er sehr stabil, ist dafür aber etwas umständlicher zu transportieren. Feste Wege sind schon hilfreich. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die Fa. Meyer, die nicht nur Gartengeräte sondern auch größere Holzbearbeitungsmaschinen wie eine Bandsäge im Angebot hat.



Hinweis zu unseren Produkttests: Wir bekommen hin und wieder Anfragen von Unternehmen zu Produkttests. Sofern die Produkte zu uns und unseren Themengebieten passen, nehmen wir solche Produkttests an. Dabei wird vereinbart, dass uns das Unternehmen das zu testende Produkt zusendet und nach dem Test kostenfrei überlässt. Im Gegenzug testen wir das Produkt im Rahmen unserer Möglichkeiten entweder alleine oder in einem passenden Projekt. Wir lassen uns von den Unternehmen nicht diktieren, wie wir die Testartikel zu erstellen haben. Wir veröffentlichen unsere freie redaktionelle Meinung und in der Regel eigenes Foto- oder Videomaterial. Bei Fragen zu unseren Produkttests freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

[su_socialsharing]