Bis heute ist es so, dass der Traum vom Eigenheim für viele Menschen auch damit verbunden ist, die Mauern mit den eigenen Händen hochzuziehen. Was natürlich eine gewisse Handwerks-Romantik mit sich bringt, jedoch nicht selten mit finanziellen Fragen rund um den Kauf des eigenen Hauses verbunden. Noch immer lässt sich eine Menge Geld sparen, wenn man nicht auf ein Fertighaus oder auf externe Experten setzt, sondern einen Großteil des Hausbaus selbst übernimmt. Gerade bei solchen Plänen kann es vorkommen, dass man auch einmal das ganz große Gerät benötigt. Das kann faszinierend sein – und die wenigsten Menschen wissen, was für Maschinen es in diesem Bereich eigentlich gibt.

Die Herstellung der Grundlagen für das eigene Heim

Natürlich ist es möglich, die grundlegenden Elemente für den Bau des Eigenheims fertig zu kaufen. Auch hier gibt es aber natürlich preisliche Nachteile. Es kann sich durchaus lohnen, wenn man sich mit der Frage beschäftigt, wer eigentlich die Maschinen herstellt, die für die Herstellung von Stahlträgern und anderen Elementen für den Hausbau besitzt. Wer weiß zum Beispiel, was eigentlich die Aufgabe einer Rundbiegemaschine (W) ist und inwiefern die den eigenen Bauvorhaben weiterhelfen kann? Maschinen sind nicht nur die Grundlage für den modernen Bau von Häusern und anderen großen Strukturen, sondern bringen natürlich auch eine gewisse Faszination mit sich. Deswegen sind sie in vielen professionellen Unternehmen zu finden oder werden für die Arbeiten an komplexen Projekten ausgeliehen.

Moderne Geräte wie diese können nicht nur eine Aufspannplatte (W) verarbeiten, sie sind auch wichtig bei der Herstellung von

Dingen wie Zäunen oder einfachen Stahlträgern für unterschiedliche Konstruktionen. Im normalen „Häuslebau“ kommt man mit solchen Dingen aber eher selten in Kontakt. Das liegt auch daran, dass selbst beim Eigenbau des Hauses noch immer zu sehr auf fertige Lösungen gesetzt wird, anstatt sich direkt an die Dienstleister und Handwerker zu wenden. Wem es gelingt, den einen oder anderen Zwischenhändler auszuschalten, der kann durch die direkten Kontakte beim Hausbau noch einmal einiges an Geld sparen.

Welche Bereiche sollten beim Hausbau nur vom Experten durchgeführt werden?

Es gibt verschiedene Bereiche, die aus gutem Grund das Fachwissen der entsprechenden Experten in diesen Branchen benötigen. Vom erfolgreichen Dachbau über die Elektrik bis hin zu solchen Fragen wie die Heizung und das Abwasser gibt es ganz unterschiedliche gesetzliche Vorschriften, was ein Hausbauer selbst übernehmen darf und was von einem Profi vorgenommen werden sollte. Es ist unbedingt nötig, dass man sich an diese Dinge hält. Das ist nicht nur teilweise gesetzlich vorgeschrieben, sondern kann gerade in so sensiblen Bereichen wie der Elektrik verhindern, dass am Ende ein Fehler zu einem lebensgefährlichen Problem für die Einwohner wird.

Auch sonst macht es durchaus Sinn, wenn man nach bestimmten Baufortschritten entsprechende Experten kommen lässt, die die eigens vorgenommenen Bauschritte überprüfen und somit garantieren, dass alle Vorschriften eingehalten worden sind und eine abschließende Abnahme möglich ist. Denn man kann zwar mit dem eigenen Handwerk, ein paar Tricks und den richtigen Maschinen Geld sparen – am Ende geht es aber auch um die Sicherheit und Langfristigkeit beim Hausbau.

(Bildrechte: Bild von 2211438 auf Pixabay)

Tranzparenz-Hinweis: Wir kennzeichnen redaktionelle Artikel und Affiliatelinks mit denen wir Geld verdienen.