Was kann es Schöneres geben, als zum ersten Mal die eigenen vier Wände zu betreten, wenn der Rohbau und alle Installationsarbeiten abgeschlossen sind? Dies ist ein Traum vieler Bauherren und setzt den Anstrengungen der vergangenen Monate sozusagen das Krönchen auf. Doch die Arbeit ist noch längst nicht vorbei, denn es gibt noch viel zu tun. Worauf also warten? Packen wir es an!

Sicherheit geht vor – Das sollten Sie beachten

Bevor das Haus nun mit Leben gefüllt wird, sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihr Hab und Gut ausreichend schützen bzw. absichern. Stellen Sie sich vor, sie richten Ihr Haus komplett ein, haben sämtliche Innenausbauten hinter sich gebracht und ein Installationsfehler sorgt für einen Leitungsbrand, welcher sich letztendlich auf das ganze Haus ausbreitet. Kein schöner Gedanke, aber dennoch wert, sich damit ausreichen zu beschäftigen. Um sich vor solchen Eventualitäten zu schützen, sollten Sie eine Hausratversicherung abschließen. Versicherungsunternehmen wie CosmoDirekt bieten Ihnen hierzu komfortable Online-Rechner an, die Ihnen innerhalb von Sekunden den monatlichen Beitrag bzw. die Versicherungsprämie anzeigen. Sagt Ihnen ein Angebot zu, können Sie die Versicherung direkt online abschließen.

Der Innenausbau – Ärmel hoch und ran ans Werk

Kommen wir nun aber zum Innenausbau. Die nächsten Schritte nach dem Hausbau sind das Anbringen von Tapeten, Wandfarben und eventuell sogar dekorativer Innenputz? Doch das ist noch längst nicht alles, denn zusätzlich zu den Wänden warten auch die Fußböden auf einen frischen Belag.

Hier haben Sie die Wahl zwischen Echtholz-Parkett, Laminat oder Vinyl, wenn es eine moderne Holzoptik sein soll. Doch auch Fliesen erfreuen sich nach wie vor einer großen Beliebtheit. Die Auswahl bei den entsprechenden Anbietern und Baumärkten ist nahezu unendlich. Gerade bei Laminat und Fliesen gibt es in Bezug auf die Optik fast nichts, was nicht gibt. Von Klassikern, über Holzfinish, bis hinzu Hochglanz Edelfliesen ist alles verlegbar, was das Herz und das Budget begehrt.

Moderne Inneneinrichtung mit tollen Möbeln

Möbel für das eigene Haus

Viele Hausbauer planen das Budget für die Möblierung des Hauses bereits in die Finanzierung mit ein. Das macht definitiv Sinn, denn der finanzielle Aufwand, ein komplettes Wohngebäude mit Interieur auszustatten, ist nicht ohne. Eine hochwertige Küche kann gerne zwischen 5000 und 15000 Euro kosten, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Sofa und Wohnzimmerschränke sind je nach Anspruch in einer ähnlichen Liga. Dazu kommen Esszimmermöbel, Schlafzimmer, Badezimmer und natürlich die unzähligen Regale, Schränkchen, Stühle, Hocker und vieles mehr, die ein Haus erst wohnbar machen.

Ende gut, alles gut

Wenn Sie dann mit allen Arbeiten wirklich fertiggeworden sind, werden Sie rundum zufrieden in Ihrem neuen Haus stehen. Vergessen sind die Anstrengungen, der Schweiß und die langen Tage, die Sie für den Rohbau und den Innenausbau verwendet haben. Die Mühe hat sich auf jeden Fall gelohnt.

(Bildrechte: Bilder giovanni gargiulo auf Pixabay)


Hinweis zu redaktionellen Artikeln: Neben unseren eigenen Artikeln, die wir selbst verfassen, veröffentlichen wir auch redaktionelle Artikel im Auftrag von Unternehmen, sofern diese inhaltlich zu unseren Themen passen. Das können Pressemeldungen, aber auch Produktinformationen sein. Diese Artikel können Bild-/Videomaterial der Unternehmen enthalten und stellen Produkte oder Dienstleistungen werblich dar. Wir erhalten in der Regel hierfür eine einmalige Aufwandsentschädigung, da es sich um Werbung / Anzeigen handelt. Bei Fragen zu redaktionellen Artikeln freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.