Gartenmöbel überwintern im Freien

Gartenmöbel überwintern im Freien © Leonardo Franko – Fotolia.com

Eine Weisheit besagt, dass der Garten bis zum 21. Oktober winterfest gemacht werden sollte. Kurz darauf folgt dann der „Winterschlaf“ der Gartenmöbel. Die gute Nachricht: Gartenmöbel winterfest zu machen, ist ganz einfach. 

Gartenmöbel aus Holz – ein klein wenig Pflege für den Klassiker

Viele Terrassenfreunde setzen bei Gartenmöbeln auf den Klassiker – Holz. Auch wenn diese Variante im Gegensatz zu anderen Materialien ein klein wenig mehr Pflege benötigt. Dafür werden die stolzen Besitzer der exklusiven Möbel mit der einzigartigen Maserung des Holzes und der angenehmen Haptik verwöhnt. Mit nur wenigen Tipps bleiben Gartenmöbel aus Holz viele Jahre schön und versprühen jede Menge Charme. Zunächst kommt es auf die Holzart an. Fichte und Lärche stellen höhere Pflegeanforderungen als Hölzer wie Akazie oder Teak. Das liegt daran, dass letztgenannte stark ölhaltig sind und somit einen natürlichen Schutz gegen das Eindringen von Feuchtigkeit besitzen.

Holzpflege mit Öl

Holzpflege mit Öl © fotoknips – Fotolia.com

Damit dieser Schutz auch dauerhaft erhalten bleibt, sollten die Hölzer zwei- bis dreimal im Jahr mit einem speziellen Teaköl eingelassen werden. Vor der Imprägnierung zwecks optimaler Wirkung die Gartenmöbel reinigen. Dazu keine aggressiven Scheuermittel verwenden, warmes Wasser reicht völlig aus. Trotz des Schutzes empfiehlt es sich, Gartenmöbel aus Holz über Winter nicht einfach im Freien stehen zu lassen. Wer möchte, dass das Holz über viele Jahre seine Schönheit behält, gönnt den Möbeln eine atmungsaktive Abdeckhaube. Eine wichtige Eigenschaft, da sich bei billigen Produkten aus dem Discounter oft Schwitzwasser ansammelt. Umweltbewusste Gartenfreunde sollten bei hochwertigen Gartenmöbeln aus Teak darauf achten, dass sie wie bei www.freizeit-shop24.de vollständig aus nachhaltigen, FSC-zertifizierten Quellen stammen. Gartenmöbel aus weichen Hölzern wie Fichte müssen im Keller überwintern. Denn diese Möbel sind besonders anfällig für Temperaturschwankungen und neigen zur Rissbildung.

Gartenmöbel aus Kunststoff – günstig und pflegeleicht

Am anderen Ende der Pflege-Skala befinden sich Gartenmöbel aus Kunststoff, die auch ihren Zweck erfüllen. Zwar reichen sie von der Optik nicht an Holzmöbel heran, sind dafür jedoch günstiger in der Anschaffung. Optimal geeignet für Familien mit Kids und großem Freundeskreis lassen sich nicht selten 10 Gartenstühle stapeln und platzsparend verstauen. Auch hier lässt sich einfach eine Abdeckhaube über den Stapel ziehen. Sie hält den Kunststoff über viele Jahre „frisch“. Denn im Gegensatz zum Holz, das im Laufe der Jahre eine charakteristische Patina entwickelt, droht Kunststoff durch die UV-Strahlung an Farbintensität zu verlieren. So schützt die „Haube“ letztendlich auch vor der Wintersonne. Der Kunststofftisch bietet ebenfalls Platzvorteile. Die Tischfüße lassen sich meist abmontieren und so mit der Tischplatte platzsparend im Schuppen oder Kellerraum verstauen. Um die Möbel vom Schmutz und Staub zu befreien, reicht vor dem Einlagern und ebenso im Frühjahr ein Eimer warmes Wasser mit ein paar Tropfen Spülmittel aus.

Gartenmoebel aus Polyrathan

Gartenmoebel aus Polyrathan © Matthias Blaß

Gartenmöbel aus Polyrattan, Stahl und Aluminium

Sehr stilvoll erweisen sich auch Gartenmöbel aus Polyrattan, Edelstahl oder Aluminium. Letztere oft in Verbindung mit einem ebenso witterungsbeständigen Nylon-Textilene-Gewebe. Gartenmöbel aus Polyrattan, Aluminium oder beschichtetem Stahl zeigen sich extrem resistent gegen widrige Witterungsverhältnisse. Immer vorausgesetzt, dass die Beschichtung keine Schäden aufweist. Kleine Macken einfach mit entsprechendem Pinsellack ausbessern. Wer seine Gartenmöbel ohne zusätzliche Polsterauflagen nutzt, muss nach einem Regenschauer lediglich über das Textilene-Gewebe wischen. Wenn auch nicht ganz so hoch, lassen sich die Stühle ebenfalls stapeln und überwintern platzsparend in der geschützten Nische. In einer ganz besonderen Liga spielen Loungemöbel für die Terrasse. Mit Geflechtmöbeln aus Polyrattan lassen sich regelrechte Wohlfühloasen schaffen. Keine Frage, dass die hochwertigen Polster im Haus überwintern. Die massiven Sessel und die Couch bleiben aus Platzgründen meist auf der überdachten Terrasse stehen. Top Qualität „Made in Germany“ von Herstellern wie Kettler oder Sieger sorgt dafür, dass die edlen Gartenmöbel ohne Schäden über den Winter kommen. Im Frühjahr wird einfach kurz über das dunkle Geflecht gewischt, die hellen Polster aufgelegt und die Lounge im Garten präsentiert sich auch nach Jahren wir am ersten Tag.

Fazit:

Selbst wenn Gartenmöbel aus winterfestem Material bestehen, eine Lagerung im Innenbereich oder an geschützten Stellen unter einer Terrassenüberdachung hält die Möbel länger schön. Ein gut belüfteter, trockener, frostfreier, vor UV-Strahlung geschützter Standplatz ist die optimale Voraussetzung für jahrelange Freude mit den Gartenmöbeln.

[su_socialsharing]