Ein Teich oder selbst ein kleines Wasserspiel ist ein wunderschöner Blickfang in jedem Garten. Das Glitzern auf einem ruhigen Teich, das Plätschern eines Springbrunnens und die Farben und Formen üppiger Wasserpflanzen sind einfach unwiderstehlich. Die meisten Wasserspiele sind leicht zu installieren. Ihr leises Rauschen entspannt und es ist faszinierend, die vielen Tiere zu beobachten, die sie in den Garten locken. Gerade in einem kleinen Garten ist selten genug Platz für einen Teich. Zum Glück gibt es viele reizvolle Variationen des Themas, etwa ein Seerosen-Becken oder ein kindersicherer Gartenbrunnen.

Kleine Wasserspiele

Bewegtes Wasser verbreitet sogar in einem Hof oder auf einer Terrasse lebendige Atmosphäre. In der Stadt kann das Plätschern sogar dabei helfen, die Geräusche von Verkehr und Nachbarn zu überhören. Man benötigt lediglich einen Stromanschluss in der Nähe des Brunnens sowie einen Schalter im Haus oder einen speziellen Schalter für den Außenbereich, damit die Pumpe nur Läuft, wenn es gewünscht ist. Fachgeschäfte und Internethändler bieten Wasserspiele und Gartenbrunnen jeden Stils an. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen und Materialien.

Springbrunnen sollten an einem windgeschützten Platz stehen, sonst kann Wasser über den Beckenrand geweht werden und das Reservoir wird schneller leer. Wasserglocken und Fontänen sehen unschön aus, wenn der Wind ihre Symmetrie stört. Es wäre auch möglich, rings um das Wasserspiel eine „Auffangzone“ mit Teichfolie und Steinen auszulegen, damit über den Rand spritzendes Wasser wieder ins Reservoir zurückgeführt werden kann. Mit Sprudeldüsen kann man ganz einfache Wasserspiele gestalten. Sie sehen über einer Fläche mit Natursteinen verschiedener Größe sehr schön aus, man könnte sie z.B. auch mit einem rustikalen Mühlstein oder anderen wetterfesten Objekten kombinieren.

Kindersicherer Teich im Fass

Eine weitere Sprudelbrunnen-Variante ist der Teich im Fass. Das Problem vieler Teiche ist es nämlich, dass sie für Kinder gefährlich sein können. Mit einem Sprudelbrunnen in einem halben Fass umgeht man diese Problematik, denn er ist wegen der geringen Wassertiefe risikolos. Einen solchen Miniaturteich kann man ganz leicht selber bauen. Er verschönert jeden Balkon oder jede Terrasse und macht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Freude. Man benötigt lediglich ein halbes Fass (mind. 60 cm Durchmesser) oder einen Holzblumenkübel, der mit Teichfolie ausgelegt und mit Natursteinen verschiedener Größen gefüllt wird, zwischen denen eine kleine Sprudelpumpe versteckt wird. Das Stromkabel wird ebenfalls unter den Steinen nach außen geführt. Nun setzt man noch einige kleine Uferpflanzen in Ihren Pflanztöpfen in das Fass. Auch die Töpfe werden wie die Pumpe und das Kabel mit Steinen kaschiert und am Ende das gesamte Behältnis mit Wasser gefüllt. Das Fass sieht jetzt wie ein Teich im Miniaturformat aus. Wer es moderner mag oder den asiatischen Stil bevorzugt, könnte stattdessen einen glasierten Keramikkübel verwenden und das Abzugsloch abdichten. In heißen Sommern muss man daran denken, das Gefäß regelmäßig mit Wasser aufzufüllen, damit die Pflanzen nicht verkümmern und vor allem die Pumpe nicht trocken läuft.