Seit 40 Jahren am Markt und weltweiter Industriestandard für den schnellen werkzeuglosen Wechsel von Bohraufsätzen! Das ist mal ein grandioses Jubiläum, welches das SDS-plus System von Bosch dieses Jahr feiert. Als Bosch 1975 das SDS-plus System erfand, gab es viele verschiedene Aufsatzsysteme, die untereinander nicht kompatibel waren. Mit dem neuen System sollte sich das ändern. Ein einheitlicher Schaft mit einem 10 mm – Durchmesser, dessen Werkzeuge auch in andere Aufnahmen passen. Außerdem hat das Entwicklerteam es geschafft, den Verriegelungsmechanismus von der eigentlichen Bohrfunktion zu trennen.

Bosch-SDS-plus

Einer der Erfinder des SDS-plus erinnert sich

Bosch-SDS-plus-Werner-HuserWerner Huser war Teil eines 10-12 köpfigen Teams, das 1975 die Aufgabe erhielt, das bisherige Aufnahmesystem für Bohrhämmer zu optimieren. Die Herausforderung dabei war, dass der Bohrer zum einen verriegelt sein, sich aber immer noch drehen sollte. Denn nur wenn der Bohrer frei beweglich ist, kann die im Hammer erzeugte Energie auch bis zur Bohrerspitze gelangen. Das bestehende System, das bei Bosch vorlag, musste also angepasst werden. Um das Ziel zu erreichen, kam das Team letzten Endes auf eine simple Idee: Das Verriegelungssystem, das bisher mit Rollen ausgetattet war, wurde durch ein Kugelsystem ersetzt. Damit ließ sich der Bohrer auch wieder aus der Verriegelung lösen.

Um das neue SDS-plus System möglichst schnell im Markt bekannt zu machen, wurden die Bosch-Mitarbeiter aufgefordert, selbst eine Woche lang vor Ort die Handwerker zu besuchen und ihnen das neue System vorzustellen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, überraschte aber alle. Ein großer Vorteil des neuen Systems ist es, dass man die Bohrer nun schnell und bequem wechseln und weltweit neue Werkzeuge kaufen kann, denn der SDS-plus Standard ist weltweit erhältlich und passt in große und kleine Bohrhämmer.

Den weltweiten Erfolg des Systems feiert Bosch zum Jubiläum mit einer aktuellen Videokampagnen. Und das Jubiläum von 40 Jahren zeigt auch, dass sich das System zurecht zum Standard entwickelt hat. Denn viele der damaligen Wettbewerbssysteme gibtg es schon längst nicht mehr auf dem Markt!

Was bedeutet eigentlich SDS-plus? SDS-plus steht für Stecken, Drehen, Sitzt! und das Plus für die getrennte Mitnahmenut.

Die Geschichte der Robert Bosch GmbH

Die heutige Robert Bosch GmbH wurde bereits 1886 in Stuttgart als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ gegründet. 1898 expandiert Bosch nach Großbritannien und 1906 in die USA. Bosch profitierte von der Nachfrage der Kriegsjahre und und konnte sein Unternehmen vom kleinen Automobilzulieferer schnell zu einem weltweit tätigen Elektrotechnik-Konzern ausbauen. Trotz der Erfolge war Bosch immer sozial engagiert, führte bereits 1906 den 8-Stunden-Arbeitstag in Deutschland ein und übergab noch kurz vor seinem Tod 1940 ein noch heute nach ihm benanntes Krankenhaus an die Stadt Stuttgart. In seinem Testament verfasst er frühzeitig, dass die Erträge des Unternehmens gemeinnützigen Zwecken zugeführt werden sollen, worum sich die heutige Robert Bosch Stiftung kümmert.

Bosch-SDS-plus-Bohrhammer

Dieser Artikel wurde gesponsert von Bosch. Bildrechte liegen ebenfalls bei Bosch.



Hinweis zu Sponsored Posts: Sponsored Posts sind Artikel, die unsere Redaktion im Auftrag der Sponsoren erstellt und die mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Diese Artikel enthalten Bild-/Videomaterial der Unternehmen und stellen Produkte oder Dienstleistungen werblich dar (Werbung / Anzeigen). Bei Fragen zu Sponsored Posts freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

[su_socialsharing]