Der Arbeitsschutz und die damit verbundene Sicherheit sind wichtig bei allen Arbeiten mit angetriebenen Werkzeugen, so auch bei der Stichsäge. Neben der vollständigen Sicherheitsausrüstung an der Maschine ist auch die Schutzbrille, gerade bei Arbeiten über Kopf, ein wichtiges Sicherheitselement für die Augen. Hierbei sollte auch auf die Qualität der Stichsäge geachtet werden, einen ausführlichen Bericht gibt es hierzu im Stichsägen Test von werkzeugcheck.de Durch das Anschließen eines Staubsaugers an die Säge wird der Schnittstaub sofort abgesaugt. Auch für den Umgang mit der Säge selbst gilt, einige kleine Tricks erleichtern die Arbeit, sorgen für Arbeitssicherheit und verbessern das Schnittergebnis.

Wie sich die einzelnen Modelle unterscheiden und worauf beim Kauf zu achten ist erfahren Sie auf stichsaegen-test.de.

Saubere Schnitte mit der Stichsäge.

Heimwerker mit Stichsäge

Heimwerker mit Stichsäge
Dan Race – Fotolia

Die Stichsäge ist ein unglaublich vielfältiges Werkzeug. Sie kann für fast alle Schnitte eingesetzt werden. Besonders bei Kurvenschnitten liegt jedoch ihre besondere Stärke. Trotzdem ist das Schnittbild nicht immer gleichmäßig und gut. Bei empfindlichen Oberflächen kann das Ausreißen der Schnittkanten durch das Ausschalten des Pendelhubes deutlich verbessert werden. Auch ein einfacher Klebestreifen verbessert bereits die Kantenqualität. Eine Säge sollte auch immer mit „leichter“ doch gleichzeitig sicherer Hand geführt werden. Ist das Sägeblatt passend für das Material und nicht stumpf, dann ist das Schnittbild sauber, die Arbeit geht einfach von der Hand. Auch ein „springen“ der Maschine ist dann praktisch auszuschließen.

Der Arbeitsschutz im Umgang mit der Säge.

Um einen möglichst guten Arbeitsschutz zu gewährleisten, sollte die Maschine immer nur in einem vollständigen und technisch einwandfreien Zustand benutzt werden. Vor dem Einsatz sollte unbedingt das Zuleitungskabel auf Beschädigung geprüft werden. Auch ein krummes, stumpfes oder stark angelaufenes Sägeblatt sollte ausgetauscht werden. Nicht nur die Schnitte selbst werden präziser, die Maschine liegt auch sicherer in der Hand, unnötiges Springen wird vermieden. Besonders beim Arbeiten über dem Kopf sind die Augen in Gefahr. Eine Schutzbrille und auch die Staubabsaugung sorgen für den bestmöglichen Schutz der Augen. Weiterführende Informationen: Arbeitsschutz bei safetyprofi.de

Die Sicherheit im Umgang mit der Maschine.

Die Werkstücksicherung ist, neben der Übung mit der Maschine, eine der entscheidenden Faktoren. Ein sicher befestigtes Werkstück kann nicht verrutschen oder auf andere Weise das Sägeblatt verklemmen. Die Sicherheit sollte immer den Vorrang behalten.