Online-Energie-Spar-Check mit TÜV-Zertifikat

Überlick der Potenziale am Gebäude

Der letzte Winter war zwar nicht so kalt, aber die Heizkosten haben dennoch wieder ein ordentliches Loch in die Haushaltskasse gefressen? Jedes Jahr das selbe! Und jedes Jahr nimmt man sich wieder vor, sich endlich um die Modernisierung der Heizung, der Fenster, des Dachbodens – einfach des gesamten Hauses zu kümmern. Aber wie  richtig an die Sache rangehen? Viessmann, Hersteller von Heizsystemen, hat dazu ein interaktives Online-Tool entwickelt das weiterhilft.

Ergebnisübersicht aus dem Viessmann Gebäude-Energie-Spar-Check

Ergebnisübersicht aus dem Viessmann Gebäude-Energie-Spar-Check

So oder so ähnlich wie in dem obigen Screenshot wird es bei vielen Gebäuden aussehen. Die Bausubstanz ist älter und die verbauten Materialien entsprechen nicht den aktuellen Gegebenheiten, um Energie und damit Kosten zu sparen. Solch hohen Einsparpotenzialen stehen enorme Kostenersparnisse gegenüber. Wenn man die richtigen Modernisierungsmaßnahmen einleitet und das Ganze über einen längeren Zeitraum rechnet. Wer glaubt schnell man 10.000 Euro investieren zu können und das gleich in wenigen Jahren amortisiert zu haben, der rechnet wie das bekannte Milchmädchen.

Ein Energie-Spar-Check mit TÜV-Zertifikat

Unter der Webadresse http://start.check-energiesparen.de stellt Viessmann ein Tool bereit, mit dem man in wenigen Schritten seine individuellen Modernisierungs- und Einsparmöglichkeiten sicher, einfach und schnell ermitteln kann. Wie einfach das Ganze tatsächlich funktioniert kann man in dem zweieinhalb minütigen Video anschauen, was bereits über 50.000 Interessierte getan haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Energie-Spar-Check von Viessmann ist aktuell der einzige Online-Rechner dieser Art, dessen Berechnungsmodell sogar vom TÜV Rheinland zertifiziert ist.  So bekommt man in wenigen Schritten und objektiv aufgezeigt welche Energie-Einspar-Potenziale man zu Hause hat. Ob man dann eine neue Heizungsanlage anschafft oder sich erst einmal um den energetischen Zustand der Gebäudehülle kümmert, hängt vermutlich nicht nur vom Budget ab.

Durchläuft man den Check Schritt für Schritt bekommt man eine schöne Übersicht des Gebäudes mit den unterschiedlichen Bereichen, die angegangen werden können. In jedem Bereich werden Optimierungsmöglichkeiten angezeigt – natürlich auch in Form einer Viessmann Heizung. Aber eben nicht nur.

Überlick der Potenziale am Gebäude

Überlick der Potenziale am Gebäude

Neben der Übersicht der Potenziale kann man auf der Webseite auch gleich noch den Finanzierungsbedarf sehen, wenn man je nach Bereich am Gebäude auch geplante Kosten einträgt. Es gibt auch eine Ansicht von Fördermöglichkeiten. Diese hat zwar zum Zeitpunkt unseres Tests gerade nicht funktioniert, aber wer sich für Förderungen interessiert, der kann auch mal bei der KfW vorbeischauen. Damit erhält man schon ein sehr gutes Gefühl auf was man sich bei einer Modernisierung des Eigenheims einlässt. Und vor allem auch, ob und wann sich die Investition überhaupt rechnet. Zu guter Letzt bietet Viessmann noch die Möglichkeit, sich direkt mit einem Fachmann in Verbindung zu setzen. Entweder über ein Kontaktformular oder über eine Umkreissuche, die einen kompetenten Fachpartner in der Nähe zeigt.

Alles in allem ist der kostenlose Gebäude Energie-Spar-Check ein schönes Tool, um sich einen ersten Überblick über mögliche Einsparpotenziale am eigenen Haus zu verschaffen. Wer sich nicht einfach nur auf die Empfehlung seines Heizungsinstallateurs verlassen möchte, der kann sich hier zumindest ein grobes Vergleichsangebot errechnen lassen. Und man muss ja vielleicht auch nicht alle Maßnahmen auf einmal angehen, sondern startet mit dem, was das Budget gerade zulässt. Schritt für Schritt – wie der Energie-Spar-Check.