Manche Menschen begnügen sich damit, ein oder zwei Lampen im Raum zu installieren, um genug Licht zu haben. Andere machen sich die Mühe, durch direkte und indirekte Beleuchtung und schöne Beleuchtungskörper variable Stimmungen und veränderbare Beleuchtungssituationen zu erzeugen.

Eine Lampe ist mehr als nur ein Objekt, das einen Raum erhellen kann. Architekten befassen sich bei Neubauten nicht umsonst mit Fragen des Lichtdesigns. Wir nutzen unser Heim als Rückzugsmöglichkeit und möchten uns darin wohl fühlen. Licht ist ein wichtiger Faktor für das Wohlbefinden. Mit Tageslichtlampen oder indirekten Beleuchtungen können wir unsere Stimmung entsprechend beeinflussen.

Stilmix – Lampen machen`s möglich

Modernes Bad mit Kronleuchter

Modernes Bad mit Kronleuchter © stefanfister – Fotolia.com

Namhafte Designer haben sich ausschließlich dem Entwerfen von Lampen gewidmet – aus gutem Grund. Glühbirnen und andere Lichtspender stylisch zu ummanteln und verschiedenen Möblierungsstilen anzupassen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Doch besonders der Stilmix kann eine Wohnungseinrichtung erst so richtig interessant machen. Schwebte der gute alte Kronleuchter einst majestätisch über einem Ballsaal, verleiht er heute vielleicht einer modernen Hightech-Küche einen ungewöhnlichen Retro-Kick. Wer ein Faible für antike Möbel hat, kann diese mit ultramodernen Designerlampen kombinieren und durch diesen bewussten Stilbruch ein ganz einzigartiges Ambiente schaffen. Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Daher passt es umgekehrt auch, wenn man in einem sachlichen Wohnstil durch eine verschnörkelt-pantasievolle Designerlampe Akzente setzt. Vieles, was früher als „No go“ bei der Einrichtung von Wohnräumen galt, ist heute eine Überlegung wert. Ein zu harmonischer Wohnstil langweilt schnell und ist wenig inspirierend. Kontraste hingegen beleben und schaffen ein spannungsvolles Wohnkonzept. Stimmig sollte es sein, aber eben nicht ohne eigenwillige Note.

Lampen und Leuchten setzen Blickpunkte. Sie können filigrane Kunstwerke sein oder Objektcharakter besitzen. Sie können sich unsichtbar machen, bis sie eine Raumecke beleuchten dürfen oder sie können einem zurückhaltenden Wohnstil optische Prägnanz geben und einen farblich schlichten Hintergrund mit raffinierten Licht-Schatten-Wirkungen beleben. Im Internet findet man eine große Auswahl an Lampen und diverse Einrichtungsvorschläge, um seinen ganz persönlichen Stil kreieren zu können. Das oftmals außergewöhnliche Lampensortiment vieler Shops macht einem die Entscheidung jedoch nicht immer leicht.

Lampenauswahl leicht gemacht

Kontrastreicher Einrichtungsstil

Kontrastreicher Einrichtungsstil © jacek_kadaj – Fotolia.com

Sollte man unsicher sein, welche Lampe wirklich passend ist, gibt es eine ganz einfache Möglichkeit das heraus zu finden. Man muss nur den zu beleuchtenden Wohnbereich fotografieren und das Bild per Farbdrucker ausdrucken. Danach kann man sich Bilder von Lampen in Onlineshops aussuchen und ebenfalls ausdrucken. Diese Bilder sollten in etwa im Größenverhältnis zum Wohnraumbild passen. Jetzt kann man die Lampenbilder ausschneiden und auf dem Wohnraumbild frei platzieren. So erhält man einen besseren Eindruck über die unterschiedlichen Wirkungen jeder Lampe. Man kann mit dieser Methode mit verschiedenen Beleuchtungskörpern anspruchsvolle oder eben kontrastreiche Raumgestaltungen simulieren. Geschmacksfragen sind dabei natürlich vorrangig. Es lohnt sich aber, nicht nur nach dem persönlichen Geschmack und dem gewohnten Stil vorzugehen, sondern die Lampen ganz bewusst dem gewünschten Raumklang anzupassen. Mit neuen Lampen und einer raffinierten Lichtregie kann man einen satt gesehenen Raum aufregend gestalten.

[message_box color=“yellow“ title=“Lust auf mehr? Hier gibt es ähnliche Artikel:“]
  • Designerlampen aus Italien – Lampen für das besondere Etwas
  • Mit der richtigen Beleuchtung das Wohngefühl steigern
  • Charmante Kombination: LED und Dimmer
[/message_box]