Es geht ganz schnell: Der Kater springt auf den Tisch, die Kerze fällt um und die Weihnachtsdeko steht in Flammen. Oder der Vorhang weht beim Lüften in die Kerzen am Weihnachtsbaum. Mutti kocht, wird im Trubel abgelenkt und plötzlich steht die Pfanne auf dem Herd in Flammen, weil das Fett zu heiß wurde. Und Junior hat das neue Samsung Gerät, bei dem sich plötzlich der Akku entzündet. Alles Alltagsszenarien, die hoffentlich noch niemand erlebt hat, die aber jährlich zu tausenden in Deutschland vorkommen (siehe Brandursachenstatistik 2015). Hier machen alleine Elektrizität, Überhitzung, menschliches Fehlverhalten, und offenes Feuer schon 63% aller Brände aus. Gut, wer da einen Feuerlöscher im Haushalt und vor allem auch griffbereit hat.

Brandschutz ist wichtig und für jedermann machbar

Da ich über meine Familie gute Kontakte zu einem Brandschutzunternehmen habe, sind wir ganz gut ausgestattet. Allerdings besitzen wir noch die klassischen Feuerlöscher mit Metallgehäusen. Wir haben im Hauswirtschaftsraum einen 2-Kilo Pulverlöscher und eine Löschdecke für die Küche griffbereit positioniert. Zudem haben wir im Schuppen einen 5-Kilo Pulverlöscher für alle Fälle. Aber die Geräte sind schwer und unhandlich. Daher war ich ganz interessiert, als mich die Firma Tectro SMT ansprach, ob ich nicht Lust hätte, mir einmal die neuen handlichen Klein-Feuerlöscher der Marke F-Exx anzusehen. Für solche Themen bin ich ja immer zu haben und so hat uns Tectro entsprechendes Testmaterial geschickt. Einen F-Exx 8.0 S und eine Ausführung als Bio, dessen Inhaltsstoffe nach kosmetischen Anforderungen entwickelt werden, weshalb sie biologisch abbaubar und hautneutral sind.

Lieferumfang des F-Exx 8.0 S

Wie man im Bild sehen kann, ist der Lieferumfang eines solchen Klein-Löschers überschaubar. Er besteht aus einer Wandhalterung aus Kunststoff, die sowohl mit dem beiliegenden doppelseitigen Klebeband an glatte Flächen geklebt oder mit den ebenfalls mitgelieferten Schrauben, auch an die Wand gebohrt werden kann. Des Weiteren ist der eigentliche Löscher enthalten, sicher in einer Folie verschweißt. Das ist für meinen Geschmack zwar etwas zu viel Verpackungsmüll, zeigt andererseits aber, dass das Produkt neu und ungeöffnet und damit noch lange haltbar ist (Laut Herstellerangaben bis zu drei Jahre, siehe Fotos). Der F-Exx 8.0 wird dem Namen Klein-Feuerlöscher durchaus gerecht, denn er ist gerade mal 360 mm hoch und wiegt nur 1.400 g. Sehr leicht und handlich. Der Lieferumfang ist sowohl bei der „S“ als auch bei der „Bio“-Version identisch.

Im Folgenden ein paar Fotos zur Veranschaulichung der Details.

Klein-Feuerlöscher müssen bedienbar und ungefährlich sein

Wie man auf den Fotos sehen kann, ist der F-Exx 8.0 wirklich klein und handlich. Man kann den Feuerlöscher locker mit einer Hand halten, was die Bedienung im Ernstfall einfach macht. Dennoch sollte man im Fall der Fälle beide Hände nutzen, um den Sprühstrahl auch wirklich ins Ziel zu bringen. Wie das geht, sieht man im Video am Ende des Beitrags. Durch den ergonomischen Griff liegt der Löscher sehr gut in der Hand. Am Griff selbst ist auch der gelbe Sicherungsbolzen angebracht, den man vor dem Einsatz herausziehen muss. Dazu wird auf der rechten Seite des Handgriffs der kleine Stift entfernt und dann mittels der Öse auf der linken Seite der Sicherungsbolzen aus dem Griff gezogen. Danach ist der Feuerlöscher sofort einsatzbereit. Durch das innovative Behälterkonzept, das komplett ohne Treibgase, Pressluft oder sonstige Aerosole auskommt, kann der F-Exx in nahezu jeder Lage 360° um die Achse gedreht und auch genutzt werden. Der Sprühstrahl kann durch die 2 Bar Betriebsdruck 18 Sekunden lang und ca. 4,5 Meter weit gesprüht werden. Eine weitere Besonderheit der F-Exx Löscher ist, dass der Sprühvorgang jederzeit unterbrochen und wieder neu gestartet werden kann. Das ist nur einer von zahlreichen Vorteilen des F-Exx-Systems, die man auf der Webseite nachlesen kann.

Ist der Löschvorgang erfolgreich beendet, kann der Behälter einfach im Hausmüll entsorgt werden. Das ist unkompliziert, da Tectro auf Umweltfreundlichkeit setzt. So werden wie schon erwähnt keine Treibgase eingesetzt, sondern das Löschmittel durch eine innovative Lösung – der sogenannten noatec® Technologie – ausgetrieben. Das kann man sich vorstellen wie einen Luftballon, der das Löschmittel enthält und beim Auslösen durch Zusammenziehen das Löschmittel ausbläst. Dadurch wird nur ein geringer Druck im Behälter benötigt, was auch zur passiven Sicherheit beiträgt, denn der Behälter kann nicht explodieren. Ein großer Vorteil, wenn man den Löscher zum Beispiel in einem Auto oder einem Gartenhaus platziert, wo gerade im Sommer auch mal sehr große Temperaturen auftreten können. Das Schlimmst was passieren kann, ist, dass er ausläuft. Aber auch dann besteht keine Gefahr für Mensch und Umwelt. Denn das flüssige Löschmittel ist biologisch abbaubar. Bei der „Bio“-Version des F-Exx 8.0 werden sogar nur hochwertige und umweltverträgliche Inhaltsstoffe nach kosmetischen Anforderungen verwendet, weshalb es biologisch abbaubar und hautneutral ist.

Technische Details des Klein-Feuerlöschers F-Exx 8.0

  • Brandklassen  A, B, F mit Löschleistung 5A, 21B, 15F
  • 360 mm Höhe und 1.400 g Gewicht
  • 800 ml Löschmittelmenge (Löschschaum: Bioversal QF-R in 10%iger Konzentration,wasserfilmbildendes, synthetischen Schaummittel (S/AR))
  • ca. 2 bar reiner Flüssigkeitsdruck
  • ca. 4,5 m Wurfweite
  • ca. 18 Sek. Sprühzeit
  • 0°C bis 70°C Funktionstemperatur
  • Mindesthaltbarkeit 3 Jahre, wartungsfrei
  • Für elektrische Anlagen bis 1000 V anwendbar (Mindest-Sprühabstand 1 m)
  • Löschleistung zertifiziert durch MPA Dresden GmbH

Neben den von mir beschriebenen Universal-Löschern bietet Tectro unter der Marke F-Exx noch weitere Feuerlöschsysteme. Mehr dazu auf der Website. Und wie bereits angekündigt, kann man in dem folgenden Video anschaulich sehen, wie einfach die Bedienung eines F-Exx 8 ist und wofür man einen solchen Feuerlöscher einsetzen kann. Das Video ist zwar mit englischen Untertiteln aber wie so oft sagen Bilder ja mehr als tausend Worte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit:
Auch wenn ich den tatsächlichen Einsatz eines F-Exx Löschers nicht testen konnte (Meine Frau war dagegen, den Adventskranz anzuzünden), macht der Klein-Feuerlöscher doch einen recht guten Eindruck. Die Handhabung ist aufgrund des geringen Gewichts und der Größe echt einfach. Er liegt gut in der Hand und gerade mit zwei Händen kann man sehr gut auf den Brandherd zielen. Für die echten Helden unter uns gibt es auch ein passendes Beinholster. Damit macht man beim nächsten Grillfeste sicher eine besonders coole Figur 😉 Das Konzept des umweltverträglichen Löschmittels überzeugt. Auch wenn mir das im Ernstfall egal wäre. Da wäre mir mein Haus oder Auto erst einmal wichtiger als der Umweltschutz. Aber wenn man beides verbinden kann, ist es umso besser. Da passt dann nur der Verpackungsmüll nicht so ganz zum Umweltgedanken. Hier kann Tectro noch was optimieren. Die Wandhalterung könnte man sicher auch gleich an den Löscher klippen. Und wenn man dann die verschweißte Folie noch weglässt, ist auch der Transport nachhaltiger. Das Produkt selbst ist aber für jeden nutzbar und auch für Einsatzzwecke im Auto oder beim Camping durchaus geeignet. Gerade beim Camping oder im Garten sind die Umweltverträglichkeit natürlich noch gewichtigere Argumente für einen F-Exx Feuerlöscher von Tectro.



Hinweis zu unseren Produkttests: Wir bekommen hin und wieder Anfragen von Unternehmen zu Produkttests. Sofern die Produkte zu uns und unseren Themengebieten passen, nehmen wir solche Produkttests an. Dabei wird vereinbart, dass uns das Unternehmen das zu testende Produkt zusendet und nach dem Test kostenfrei überlässt. Im Gegenzug testen wir das Produkt im Rahmen unserer Möglichkeiten entweder alleine oder in einem passenden Projekt. Wir lassen uns von den Unternehmen nicht diktieren, wie wir die Testartikel zu erstellen haben. Wir veröffentlichen unsere freie redaktionelle Meinung und in der Regel eigenes Foto- oder Videomaterial. Bei Fragen zu unseren Produkttests freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.