Wer sein Zuhause verschönern möchte, wird sich über kurz oder lang den Malerarbeiten widmen müssen. Ob neue Tapeten oder Farbe für die Wände und Decken oder ein neuer Bodenbelag. Man kann mit allem seiner Behausung neues Leben einhauchen. Ob man sich dann einen Fachmann ins Haus holt oder es selbermacht, ist nicht nur eine Frage des Budgets.

Die meisten Heimwerker werden sich aber selbst an die Arbeiten wagen. Und da kommt dann häufig die Frage auf: Wieviel Material benötige ich eigentlich? Reicht ein 10 Liter Eimer Farbe? Oder muss ich doch 4 Rollen der Wunschtapete kaufen? Und viele Pakete von dem Laminat brauche ich für mein Wohnzimmer?

Wer in der Schule beim Grundrechnen und in Geometrie nicht ganz gepennt hat und die Angaben auf den Produkten im Baumarkt lesen kann, der wird sich auch selbst helfen können. Aber es gibt für die oben erwähnten Fragestellungen auch die passenden Rechner.

Farbenrechner

Mit dem Farbenrechner kann man anhand der Angaben zur Farbergiebigkeit, des Gebinde-Volumens (Eimergröße) und der Flächen ganz einfach berechnen, wieviele Eimer man kaufen muss.

Tapetenrechner

Der Tapetenrechner funktioniert ähnlich. Hier kann man sogar noch nach Rauhfaser, Glasgewebetapeten, Standardtapeten oder Sondermaßen unterscheiden. Nach Auswahl der Parameter und Eingabe der persönlichen Maße bekommt man auch hier den Rollenbedarf ermittelt – und zusätzlich die Menge an Kleister ,)

Laminatrechner

Beim Laminatrechner benötigt man zwar die Angaben auf den Paketen. Aber wenn man diese kennt, dann berechnet das Tool die Menge der benötigten Pakete, gibt eine Empfehlung für Abstandskeile aus und ermittelt gleichzeitig den Bedarf an Sockelleisten.

Im Internet gibt es aber noch viele weitere interessante Infos, Tipps und praktische Anleitungen. Und wer beim Laminatverlegen irgendwann zu den Sockelleisten kommt, dem sei mein Artikel zum Thema Sockelleisten oder Fußleisten auf Gehrung schneiden ans Herz gelegt.