Noch weiß niemand genau, warum wir eigentlich schlafen müssen. Wir alle wissen aber genau: Ohne ausreichend Schlaf werden wir zuerst unkonzentriert, dann gereizt und schließlich krank. Aber Schlaf ist nicht gleich Schlaf: Mag ein spontanes Nickerchen auf der Couch sehr erholsam sein, sollte die nächtliche Erholung nicht dem Zufall überlassen werden. Neben den eigentlichen Schlafgewohnheiten sind hierfür auch technische Faktoren wie Matratze, Lattenrost und Bettgestell von entscheidender Bedeutung. Wie beim Thema Sicherheit im Auto gilt auch hier: Es darf keinesfalls am falschen Ende gespart werden. Das gilt vor allem für die Matratze, denn auf ihr verbringen wir unzählige Stunden unseres Lebens. Und ein falsches Material, ein unpassender Härtegrad oder mangelnde Belüftung wirken sich schon nach kurzer Zeit negativ aus. 

Fast ein Vierteljahrhundert, genauer gesagt 24 Jahre und vier Monate, verbringt der Mensch mit Schlafen. Grund genug, diesem Thema eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Den direkten Kontakt zum Körper stellt die Matratze her, die entsprechend sorgsam ausgesucht werden sollte. Auf jeden Fall sollte der Kauf bei einem Fachhändler erfolgen. bett1 beispielsweise bietet eine große Auswahl, gepaart mit langjähriger fachlicher Expertise. Attraktive Preise und hohe Qualität müssen auf jeden Fall Hand in Hand gehen. Der Fachhändler bett1 hat sich im Rahmen der Aktion „Anti-Kartell“ stets dafür eingesetzt, dass Preise auch für hochwertige Matratzen nicht ausufern und sich auf diesem Weg nicht nur Freunde, aber sehr viele treue Kunden gemacht.  

Worauf muss beim Matratzenkauf geachtet werden?

Eine wichtige Frage, die es zu klären gibt, lautet: weiche oder harte Matratze? Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Weiche Matratzen können gerade bei schweren Personen dafür sorgen, dass diese stark einsinken. Andererseits bieten sie einen überaus hohen Liegekomfort. Bei einer zu harten Unterlage wird der Körper zu häufigeren Haltungswechseln gezwungen. Vorteilhaft ist besonders für Seitenschläfer jedoch, dass die Wirbelsäule nicht allzu sehr durchhängt. Der passende Federkern sorgt für eine optimale Entspannung der Muskulatur über Nacht. Auch das Material sollte sorgsam gewählt werden, vor allem, wenn eine Allergie vorliegt. Menschen mit Erkrankungen des Bewegungsapparates, beispielsweise Rheuma, sollten weitere Dinge beachten und sich genau beraten lassen. Zudem muss das Material eine ausreichende Belüftung gewährleisten. 

Welche Rolle spielt der Lattenrost für die Schlafqualität?

Eine sorgsam ausgesuchte und genau zu den Ansprüchen passende Matratze büßt einen Teil ihrer Vorteile ein, wenn der Lattenrost Probleme bereitet oder nicht passt. Schließlich unterstützt er die Funktion der Matratze. Die Größe muss genau passen, außerdem muss der Lattenrost die Durchlüftung der Matratze gewährleisten. Diese ist – unabhängig vom Material der Matratze – nicht gegeben, wenn die Latten zu eng sind oder aus unpassendem Material bestehen. Ein starrer Lattenrost ist meist sehr hochwertig, jedoch können die Liegeeigenschaften im Nachhinein nicht mehr verändert werden. Für Menschen, die gerne im Bett lesen oder, z. B. aufgrund einer orthopädischen Erkrankung, häufige Positionswechsel benötigen, ist der verstellbare Lattenrost ideal. Hier können Kopf- und Fußteil individuell angepasst werden. Die einfachste Variante ist der Rollrost. Die Latten werden hierbei mit einem Band verbunden, welches die Latten in Position hält. Ideal ist diese Variante für leichte Menschen, z. B. Kinder, und allgemein alle Schläfer ohne hohe Ansprüche oder gesundheitliche Probleme. 

Warum sollten für Doppelbetten lieber zwei Einzelmatratzen gekauft werden?

Der Grund hierfür liegt in der großen Individualität der Menschen. Jeder Mensch, auch wenn vom Gewicht her ähnlich, hat einen anderen Körperbau. Es kommt höchst selten vor, dass zwei nebeneinander schlafende Menschen die exakt selben Anforderungen an eine Matratze haben. Aus diesem Grund sollte man sicherheitshalber immer zwei Einzelmatratzen kaufen. 

Mit Sorgfalt zu besserem Schlaf

Die Wahl der richtigen Matratze bedarf einiger Überlegung, die sich jedoch auf lange Sicht auszahlt. Machen Sie sich genaue Gedanken, welche Anforderungen Sie an Ihre Matratze stellen, bevor Sie losziehen um Ihre neue Schlafunterlage zu kaufen. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

(Bildrechte: Bild von congerdesign auf Pixabay)


Hinweis zu redaktionellen Artikeln: Neben unseren eigenen Artikeln, die wir selbst verfassen, veröffentlichen wir auch redaktionelle Artikel im Auftrag von Unternehmen, sofern diese inhaltlich zu unseren Themen passen. Das können Pressemeldungen, aber auch Produktinformationen sein. Diese Artikel können Bild-/Videomaterial der Unternehmen enthalten und stellen Produkte oder Dienstleistungen werblich dar. Wir erhalten in der Regel hierfür eine einmalige Aufwandsentschädigung, da es sich um Werbung / Anzeigen handelt. Bei Fragen zu redaktionellen Artikeln freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.