Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist für die meisten sehr wichtig. Das gilt in der Wohnung genauso wie in einem Haus. Zur Sicherheit gehören die Fenster genauso wie die Eingangstür. In diesem Artikel geht es um die Sicherheit bei der Eingangstür. Was gibt es für Möglichkeiten, um sich vor Einbrechern zu schützen?

Das Panzerriegelschloss

Mit einem Panzerriegelschloss kann man seine Eingangstür absichern. Dieses schloss wird quer über die Tür angebracht und rechts und links von der Tür verankert. Hierfür muss ausreichend Platz zur Verfügung stehen, damit das Schloss angebracht werden kann. In die Mitte der Tür wird zudem eine Öffnung gebohrt, in die dann das Schloss mit Zylinder eingebracht wird, damit man das Panzerriegelschloss auch von außen öffnen kann. Beachten sollte man, dass man als Mieter für dieses Schloss auf jeden Fall die Genehmigung des Vermieters benötigt. Zudem eignet es sich nicht überall, wenn beispielsweise nicht genügend Platz vorhanden ist oder es sich um eine hochwertige Kunststofftür handelt, in die sich nicht so ohne weiteres eine Bohrung vornehmen lässt. Das ist beispielsweise bei Neubauten häufig der Fall. Insgesamt ist das Panzerriegelschloss aber ein sehr gutes Schloss, das eine hohe Sicherheit verspricht.

Das Stangenschloss

Nicht horizontal wie beim Panzerriegelschloss, sondern vertikal wird das Stangenschloss angebracht. Beim Stangenschloss muss in der Regel eine Bohrung in den Fußboden vorgenommen werden. Oben kann häufig ein beiliegender Winkel mit Loch angebracht werden. Die Stange rastet dann oben und unten in dem Loch ein und blockiert so das Öffnen der Tür zuverlässig. Das Stangenschloss bietet genau wie das Panzerriegelschloss eine hohe Sicherheit, aber auch bei diesem Schloss ist eine Erlaubnis vom Vermieter einzuholen. Zudem sollte man beachten, dass sich das Stangenschloss nicht unbedingt bei einer Fußbodenheizung eignet, da eine Bohrung in den Fußboden in diesem Fall nicht gerade ideal wäre.

Türbandsicherung

Das Stangenschloss sichert nicht die Bandseite der Tür ab. Bei dieser könnten Einbrecher ganz einfach mit Hilfe einer Brechstange die Türschaniere aushebeln und die Tür so öffnen. Um auch das zu verhindern, empfiehlt es sich Türbandsicherungen (auch als Hintergreifer bezeichnet) anzubringen. Diese sichern die Bandseite der Tür zuverlässig ab und verhindern das einfache aushebeln der Tür durch einen Einbrecher. Die Kombination aus Stangenschloss und Türbandsicherung ist auch eine sehr gute Maßnahme für die Sicherheit an einer Tür.

Bei aller Sicherheit sollte man allerdings beachten, dass man auch wieder in die Wohnung hineinkommt. Denn wenn man mal seinen Schlüssel verloren hat, dann wird der Schlüsseldienst, den man beispielsweise hier finden kann, Probleme haben, die Tür wieder zu öffnen. Zumindest wird er wahrscheinlich in diesem Fall die Tür beschädigen. Allerdings kommt das auch auf das Können des Schlüsseldienstes an und Sicherheit bedeutet eben auch immer gewisse Kompromisse einzugehen. Wir hoffen, Ihnen haben die Tipps geholfen, damit Sie eine gute Türsicherung vornehmen können, um sich vor Einbrechern gut zu schützen.