Screenshot von Das Wilde Gartenblog

Screenshot von Das Wilde Gartenblog

Heute gibt es mal wieder einen Webseiten-Tipp. Viele Gärten werden entweder sehr funktional gestaltet: akkurat gestutzter Rasen und ne Hecke drum – fertig. Oder sehr kreativ. Bei den funktionalen Gärten herrscht meistens eine strenge Ordnung. Das ist nicht jedermanns (oder fraus) Sache. Claudia zeigt zum Beispiel in ihrem wilden Gartenblog, dass man auch als fauler Gärtner (Untertitel ihres Blogs!) durchaus toll gestaltete und vor allem lebende Gärten zaubern kann.

Claudia und Matthias lieben das Natürliche und Wilde in ihrem Garten und lassen andere Leser daran teilhaben. Zu den Beiträgen gibt es fast immer Fotos, die einem anschaulich das Beschriebene zeigen. Ob es nun ein „Totholzhaufen“ ist oder einfach nur mal ein Foto von einem alten Stamm vor dem ein Schneeglöckchen blüht. Ein aktuelle beschriebenes Projekt ist Matthias‘ Steinbeet. So ein Steingärtchen hat immer seinen besonderen Charme. Wir haben bei uns auch ein kleines Steinbeet am Bauerngarten angelegt, zwischen den zahlreichen anderen Gartenzonen.

Das Gartenblog verweist aber auch auf andere interessante Blogs, die sich z.B. der kreativen Gartengestaltung widmen. Da gibt es sicher für den einen oder anderen inspirierende Ideen. Da zu einem „gesunden“ Garten auch Tiere gehören, gibt es natürlich dazu auch eine passende Kategorie „Tierleben“. Und unter „Jahreslauf“ kann man schön sehen, wie so ein Garten über die Monate seine Optik verändert.

Also mal reinlesen und von wilden Gartenideen animieren lassen.

[message_box color=“yellow“ title =“Lust auf mehr? Hier gibt es ähnliche Artikel:„] [/message_box]