Tankbefüllung mit Kanister und Trichter

Tankbefüllung mit Kanister und Trichter © Matthias Blaß

Wer einen größeren Garten besitzt oder Arbeiten erledigen muss, die stärkeres Gerät voraussetzen, der setzt in der Regel benzinbetriebene Gartengeräte ein. Ob es sich dabei um einen Rasenmäher, eine Kettensäge oder eine Motorsense handelt ist egal. Diese Geräte haben eines gemeinsam: Sie müssen betankt werden. Und je nach Hersteller kann das ein aufwändiges wenn nicht sogar gefährliches Unterfangen sein. Vorallem an heißen Sommertagen mit starker Sonneneinstrahlung und wenn die Geräte im Betrieb nachgetankt werden müssen. Ein paar Tropfen Benzin auf einem heißen Motor und eine mögliche Entzündung des Treibstoffs möchte da niemand haben. Das Hantieren mit Benzinkanister, Trichter und Gerätetank wird da schon zu handwerklicher Kunst.

Sicheres Tanken auf Knopfdruck

Rapidon6 von Birchmeier

Rapidon 6 von Birchmeier © Matthias Blaß

Dass Tanken auch einfacher und sicherer geht zeigt das Schweizer Unternehmen Birchmeier. Mit dem Tank-Kanister-System Rapidon 6 gibt es eine nützliche Hilfe für jeden Gartengerätebesitzer. Der Rapidon 6 ist eigentlich ein Kanister mit einem Füllvermögen von 6 Litern – daher auch die Namensergänzung „6“. Er kann aber wesentlich mehr als nur 6 Liter Treibstoff zu fassen. Das Wesentliche sind die baulichen Details, die das Tanken sicher und einfach auf Knopfdruck ermöglichen.

Damit wir unseren Lesern die Vorteile zeigen können hat uns die Firma Birchmeier freundlicherweise ein Exemplar zum Testen bereitgestellt. Das Ergebnis gibt es hier zum Nachlesen.

Tankstutzen und Druckknopf zum Verriegeln

Auffällig sind zunächst die beiden großen Handgriffe an der Oberseite und rechts. Damit lässt sich der Kanister sehr gut halten und tragen, sowohl beim reinen Transport oder eben beim Tanken. Und das in jeder Lage. Ebenfalls ausreichend groß ausgefallen ist die Einfüllöffnung. Damit kann man bequem an der Tankstelle den Rüsseln reinhalten ohne etwas zu verschütten.

Drücken und Treibstoff tanken

Drücken und Treibstoff tanken © Matthias Blaß

Der Tankstutzen ist lang und dünn und passt damit in jede noch so kleine Tanköffnung. Durch die kleine Kante am Stutzen ist eine ausreichende Belüftung beim Füllen gewährleistet. Außerdem kann man dadurch auch in den zu befüllenden Tank schauen. Um Tanken zu können, muss der Stutzen entriegelt werden. Dazu wird er einfach um 180° gedreht und ist damit geöffnet.

Ähnlich verfährt man mit dem Druckknopf auf der gegenüberliegenden Seite. Der rote Knopf wird ebenfalls zum Entriegeln um 180° gedreht oder umgeklappt, um ihn zu öffnen. Mit dem entriegelten Druckknopf wird eine Ventilsteuerung bedient, die sehr exakt funktioniert. Drückt man auf den Knopf läuft der Treibstoff unmittelbar am Tankstutzen heraus. Lässt man den Druckknopf los, fließt kein Treibstoff mehr heraus. Von ein paar Tropfen abgesehen klappt das sehr genau. Man sollte also nach dem Tanken den Stutzen noch kurz zum „Abtropfen“ in der Tanköffnung belassen.

Sinnvolle Details des Rapidon 6

Füllstandsanzeige mit Literskalierung

Füllstandsanzeige mit Literskalierung © Matthias Blaß

Auffällig am Rapidon 6 ist der schwarze Knauf über dem roten Druckknopf. Zuerst dachte ich, dass man diesen irgendwie ausklappen müsste. Aber es handelt sich hierbei lediglich um einen sinnvollen Schlagschutz, um besagten Druckknopf mit der sensiblen Steuerung zu schützen.

Etwas unauffälliger aber nicht minder sinnvoll ist die Literskalierung am Behälter. Diese ist so angebracht, dass man in jeder Lage die Restmenge ablesen kann. Egal ob man den Kanister in Füll- oder in Ausgussposition hält, kann man immer den Füllstand in Litern von 1 – 6 ablesen.

Die Details noch einmal im Überblick:

[list type=“bullet“]
  • Großes Füllvermögen von 6 Litern
  • Halbrunder Tankstutzen mit Einblick und Entlüftung
  • Doppelhandgriff
  • Kanister aus stabilem, leicht transparentem Kunststoff
  • Waagerechte und senkreche Literskalierung
  • 2008 mit dem Innovationspreis Motorgeräte ausgezeichnet
  • UN-Zulassung
[/list][space height=“20″]
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit:

Der Rapidon 6 ist ein sinnvoller Ersatz für den klassischen Benzinkanister. Leider nicht so günstig, aber aufgrund der Funktionalitäten seinen Preis von um die 30 Euro durchaus wert. Neben den klassischen Funktionalitäten wie „Treibstoff lagern“ und „Füllen“ bietet der Rapidon echte Mehrwertfunktionen, die einen sicheren und gefahrlosen Umgang mit leichtentzündlichen Treibstoffen ermöglichen. Ich habe unseren alten Kanister auf alle Fälle gleich entsorgt und werden ab sofort nur noch mit dem Rapidon arbeiten!

Jetzt Rapidon 6 günstig online kaufen

Wer noch mehr nachlesen oder sehen möchte als wir hier mit Bildern und unserem kurzen Video zeigen können, der findet alles auf http://www.rapidon.ch/

[message_box color=“yellow“ title=“Lust auf mehr? Hier gibt es ähnliche Artikel:“] [/message_box]